Infotag am LEBK

Zum Infotag am 05.12.2020 von 9:00 - 13:00 Uhr bei uns laden wir Sie herzlich ein. Durch die aktuelle Coronasituation sind wir auf Ihre Anmeldung per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angewiesen. Bitte geben Sie dabei als Stichwort das LEBK als Schule an.

Gerne können Sie uns auch Ihre Anmeldung zu unseren Bürozeiten telefonisch unter der 05251-1423300 durchgeben .

Wir freuen uns über Ihr Interesse und auf ein Gespräch mit Ihnen! 20201205 Infotag

Speditionskaufleute erfolgreich

Nach Abschluss der schriftlichen und mündlichen KMK-Prüfungen erhielten neun angehende Speditionskaufleute ihr KMK-Zertifikat zu Fremdsprachen in der beruflichen Bildung im Bereich Spedition und Logistikdienstleistungen. Hierbei handelt es sich um eine zentrale Prüfung, die zeitgleich in NRW abgelegt wird.

 

2020 10 07 KMK Prüfung

Das Zertifikat, bescheinigt ihnen sprachliche Schlüsselkompetenzen im Bereich Wirtschaftsenglisch/Logistik auf der Grundlage des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens. Acht Auszubildende konnten auf der Niveaustufe B2 beteiligen. Jonas Bressler legte das Zertifikat auf der Niveaustufe C1 ab.

Herzlichen Glückwunsch!

eTwinning-Schulsiegel 2020/21

Mit dem eTwinning-Schulsiegel würdigt die Zentrale eTwinning-Koordinierungsstelle in Brüssel das Ludwig-Erhard-Berufskolleg  in Paderborn. Das Ludwig-Erhard-Berufskolleg gehört damit zu den Schulen, die die Grundprinzipien von eTwinning umfassend in ihrem Schulkonzept berücksichtigen und innovative Konzepte umsetzen.

Um die Auszeichnung bewerben konnten sich Schulen, die im europäischen Netzwerk eTwinning besonders aktiv sind. Im Rahmen ihrer Bewerbung hatten die Schulen darzulegen, welche Richtlinien in ihrer Einrichtung hinsichtlich Medienkompetenz und Internetsicherheit gelten und wie sie projektorientiertes oder fächerübergreifendes Lernen umsetzen. Zudem war anzugeben, wie die Fortbildung von Lehrkräften erfolgt und wie die Schule ihre eTwinning-Aktivitäten öffentlich präsentiert.

Das Ludwig-Erhard-Berufskolleg hat die Kriterien erfüllt und kann somit den Titel „eTwinning-Schule“ führen. Mediengestützter Unterricht und europäischer Austausch im Rahmen von Erasmus+ und eTwinning-Projekten bereichern seit vielen Jahren das Schulleben. Das stete Engagement der Erasmus+ und eTwinning-Koordinatorin des Ludwig-Erhard-Berufskollegs, Nicole Broer und des gesamten Erasmus-Teams ist von Erfolg gekrönt: das Berufskolleg kann mittlerweile auf eine ganze Reihe nationaler und europäischer Auszeichnungen blicken. 

Das eTwinning-Schulsiegel ist für zwei Jahre gültig, danach ist eine erneute Bewerbung möglich. Die ausgezeichneten Schulen gelten als Vorbilder und Inspirationsquelle für andere Schulen. Als Anerkennung erhalten die Schulen eine Wandplakette und Sachpreise. 2020 wurden insgesamt 31 Schulen in Deutschland ausgezeichnet.

 

2020 11 23 E-Twinning-School 

v.l.: Erasmus+ /eTwinning Koordinatorin des LEBKs, StR‘ Nicole Broer, Schulleiterin OStD‘ Christiane Menne, OstR Henning Schlüter und StR‘ Ludmilla Manns (eTwinning Team des LEBKs) und Schülerinnen und Schüler aus einer aktuellen eTwinning-Klasse, der HH19b.   Foto: A. Barkhausen 

 

Weitere Informationen: https://www.kmk-pad.org/programme/etwinning/auszeichnungen/etwinning-schule.html

 

Stephanie Hölscher geehrt

Freude am Ludwig-Erhard-Berufskolleg in Büren. Nachdem im letzten Jahr die Industriekauffrau Verena Jostmeier durch die Industrie- und Handelskammer geehrt wurde, erhielt nun Stephanie Hölscher ebenfalls ihre Auszeichnung als eine der besten Auszubildenden des IHK-Bezirks Arnsberg-Hellweg.

2020 09 29 Bestenehrung

 

Das Foto zeigt im Vordergrund Stephanie Hölscher, sowie Frau Wollschläger von der Fa. Meisterwerke und Herrn Krampe von der IHK Arnsberg.
 
 

Die 21-Jährige aus Büren-Brenken absolvierte bei der MeisterWerke Schulte GmbH nach ihrem Fachabitur eine auf 30 Monate verkürzte Ausbildung zur Industriekauffrau und schloss diese mit der Note „sehr gut“ ab. Die theoretischen Kompetenzen erwarb Stephanie Hölscher im Berufsschulunterricht im Ludwig-Erhard-Berufskolleg am Standort Büren. Zuvor besuchte sie die Höhere Handelsschule in Büren. 

Die große Feier zur Ehrung der besten Azubis durch die IHK ist eigentlich ein fester Termin im Kalender, konnte aber in diesem Jahr pandemiebedingt nicht stattfinden. Die IHK besuchte daher die besten Auszubildenden in ihren jeweiligen Ausbildungsbetrieben. Unter dem Motto „Simply the Best“ überreichte Florian Krampe von der IHK Arnsberg Stephanie Hölscher die Ehrenurkunde für ihre sehr gute Leistung und erklärte dazu: „119 Auszubildende aus dem gesamten IHK Bezirk Arnsberg werden in diesem Jahr geehrt – das sind weniger als in den vergangenen Jahren. Frau Hölscher kann deshalb besonders stolz darauf sein, zu diesem kleinen Kreis zu gehören.“ Lob gab es auch vom Unternehmen. So ist es nicht verwunderlich, dass Frau Hölscher von ihrem Ausbildungsunternehmen in ein reguläres Beschäftigungsverhältnis übernommen wurde und ihr bereits zum jetzigen Zeitpunkt eine Weiterbildung zur Bilanzbuchhalterin angeboten wurde. 

Herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Ergebnis vom Klassenlehrer Bernd Rüther und dem Kollegenteam des LEBKs in Büren!

 

Foto und Text: Fa. Meisterwerke, Rüthen

bam goes digital

Unter dem Motto „Bist du startklar?“ findet in diesem Jahr die Bürener Ausbildungsmesse bam 9.0 in veränderter Form statt. Da wir Ihnen neben Ihrer schulischen Bildung einen geeigneten Karrierestart ermöglichen möchten, organisieren wir jedes Jahr am Standort Büren in Kooperation mit der Stadt Büren und regionalen Ausbildungsunternehmen die Bürener Ausbildungsmesse.

 

Die nunmehr neunte Auflage der Messe hat sich als fester Baustein für den Fortschritt in der Ausbildungsvermittlung in der Region etabliert. Eine Präsenzbörse ist in diesem Jahr durch die Corona-Pandemie leider ausgeschlossen. Trotzdem bieten wir Ihnen die Möglichkeit, virtuell mit Ihren potentiellen Ausbildern in Kontakt zu treten. Am Freitag, den 27. November 2020 werden elf Kooperationspartner Ihnen - als Oberstufenschülern der Höheren Handelsschule in Büren -, ihr Unternehmen und deren Ausbildungsperspektiven per Videoübertragung präsentieren. An dem darauffolgenden Tag, Samstag, den 28. November 2020 öffnen sich die Video-Chat-Räume, die von mehreren Personen gleichzeitig „betreten“ werden können, für alle interessierten Schüler und Eltern in der Zeit von 8.30 Uhr und 12.00 Uhr. Den dazu nötigen Zugang erhalten Sie über www.bueren-ausbildung.de/LiveChats

Der folgenden Übersicht entnehmen Sie das Beratungsangebot.

 

Zeit

„Raum 1“

„Raum 2“

„Raum 3“ 

„Raum 4“

8:30 - 9:30

 

Lidl Vertriebs GmbH & Co. KG

 

Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG

Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe

m&s Sprossenelemente GmbH

9:45 - 10:45

 

ARGUS Additive Plastics GmbH

 

MeisterWerke Schulte GmbH

REMBE GmbH Safety + Control

Stadt Büren

11:00 - 12:00

Elektro Beckhoff

 

Caritasverband im Dekanat Büren e.V.

 

Wächter Packautomatik GmbH & Co. KG

 

 

Weitere Informationen, Impressionen vergangener Messen, Azubi- und Unternehmervideos sowie aktuelle Ausbildungsstellen finden Sie auch unter www.bueren-ausbildung.de.

 

2020 11 24 BAM9-digital-Logo orange 400px

Industriekaufleute verabschiedet

 

22 Schülerinnen und Schüler des Ludwig-Erhard-Berufskollegs können seit dem 25.09.2020 ihre Abschlusszeugnisse der Berufsschule in den Händen halten. Nach einer klasseninternen Reflexion über die drei Ausbildungsjahre und der Überlegung, was die Zukunft bringt, bedankten sich die Auszubildenden sehr herzlich mit einer "süßen Überraschung" bei ihrer Klassenlehrerin Andrea Buddenberg.

Anschließend richtete Herr Fleitmann als Bildungsgangleiter einige Worte an die Schüler, bevor die eigentliche Zeugnisübergabe durch den Bildungsgangleiter und der Klassenlehrerin stattfand.

Für die anstehenden IHK-Abschlussprüfungen wünschen wir den Auszubildenden alles Gute.2020 09 27 Industrie3  

Terminänderung Info- und Elternsprechtag

LEBK Eingang2Aufgrund der aktuellen Entwicklung und der steigenden Coronafälle auch bei uns im Kreisgebiet müssen wir den Infotag vom 28.11.2020 auf den 05.12.2020 verschieben. Der Elternsprechtag wird in Paderborn und in Büren ebenfalls verschoben. Über einen neuen Temin und ein damit verbundenes sicheres Format werden wir Sie rechtzeitig informieren. Wir bitte hierbei um Ihr Verständnis.

Sollten Sie vorab noch Fragen haben, können Sie gern mit uns telefonisch Kontakt aufnehmen oder eine Email an info[at]lebk.de schreiben.

Schülerversuche im Homeoffice

Die Corona Pandemie hatte im Schuljahr 2019/2020 gravierende Auswirkungen auf den Schulbetrieb. Die Schulen mussten von heute auf morgen digitalen Unterricht im Homeoffice organisieren. Die damit verbundenen Probleme wurden am Ludwig-Erhard-Berufskolleg sowohl in organisatorischer Hinsicht als auch in Bezug auf die Erfordernisse der jeweiligen Fächer spezifisch gelöst.

 

2020 09 01 Physik1

 

Im Physikunterricht mussten physikalische Fragestellungen an die neue Situation angepasst werden. Dabei ergaben sich bei der digitalen Kommunikation dann die besten Ergebnisse, wenn Schülerinnen und Schüler eigenständig konkrete Sachverhalte auf den physikalischen Kontext abbilden konnten. Bemerkenswert ist, dass sich Schülerinnen und Schüler aktiv    einbrachten, deren vorherige Beteiligung eher gering war. 

Im Unterschied zu anderen Fächern ergab sich für die Physiklehrerinnen und Physiklehrer eine spezifische Herausforderung: Für den Physikunterricht ist die Planung, Durchführung und Auswertung von Versuchen essentiell. Nachdem eine Unterstufe des  Wirtschaftsgymnasiums, WG1A, sehr erfolgreich verschiedene an die Erfordernisse des      digitalen Unterrichts angepasste Fragestellungen bearbeitet hatte, stellte sich deren Physiklehrer, Herr Barkhausen, die Frage, ob auch Experimente im Homeoffice durchgeführt werden können. Voraussetzung ist, dass alle Schülerinnen und Schüler die erforderlichen Geräte daheim zur Verfügung haben. Damit sind beispielsweise die meisten Versuche zur Elektrizitätslehre nicht möglich. Für die WG1A stand aber Mechanik im Lehrplan. Und hier wurde ein Schülerversuch im Homeoffice im Zusammenhang mit dem Energieerhaltungssatz sehr erfolgreich durchgeführt. 

Es sollte von jedem ein Fadenpendel aufgebaut werden. Der Gegenstand am Ende des Fadens sollte ausgelenkt und losgelassen werden und die Zeit, die der Gegenstand vom  Loslasspunkt bis zum tiefsten Punkt der Bahn benötigt gemessen werden. In einem zweiten Versuch sollte die Zeit für den freien Fall aus der gleichen Höhe gemessen werden. Anschließend sollte  sowohl mit dem Energieerhaltungssatz als auch mit den Formeln für den freien Fall die Geschwindigkeit im tiefsten Punkt des Pendels berechnet werden. Man erhält mit beiden Methoden das gleiche Ergebnis. 

   2020 09 01 Pysik3

 Skizze und Erklärung: Julia Kloppenburg

Der beurteilende Kontext der Aufgabe bestand nun darin, zu erklären, ob man bei der Pendelbewegung mit den Formeln für den freien Fall hätte rechnen können. Experimentell stellt man fest, dass die Zeit für den freien Fall kürzer ist als für die Pendelbewegung aus gleicher Höhe. Die richtige Antwort lautet: Es ist nicht möglich, genau wie beim freien Fall zu rechnen, da die berechneten Zeiten kürzer als in Wirklichkeit sind und daher den Vorgang des Pendelns nicht darstellen. Dies wurde von allen Schülerinnen und Schülern, die die Aufgabe abgegeben hatten, richtig beantwortet. 

Die Versuchsaufbauten der Schülerinnen und Schüler waren dabei ausnahmslos originell. Allen Rückmeldungen lagen entweder Bilder oder Videos bei. Die Ermittlung der der Zeiten wurden dabei entweder mit der Stoppuhrfunktion des Handys oder durch Analyse von Videos durchgeführt. Ein besonders spektakulärer Versuch wurde  im Freien an einer Schaukel durchgeführt. Das Gewicht am Ende des Fadens war dabei ein mit Sand befüllter Luftballon. 

 

2020 09 01 Bilder Pysik

 

Pendel im Badezimmer   (Fotos:  Sophie Dieckmann )

 

 

 

2020 09 01  Physik2

 

 

2020 09 01 Physik 4

 

Pendel an einer Schaukel  (Foto: Julia Kloppenburg)

 

 

Die Erfahrung, dass sogar individuelle Schülerversuche möglich waren und individuell weitergehende Fragestellungen geklärt werden konnten, macht Mut. 

 

Lebensretter gesucht!

Ein simples Wattestäbchen kann der Anfang sein, um Leben zu retten. Auch der 3 Jahre alte Benjamin aus dem Kreis Paderborn sucht seinen Lebensretter. Er ist an Blutkrebs erkrankt und benötigt dringend einen Stammzellenspender. Dazu reicht ein Abstrich von der Wangenschleimhaut mit einem Wattestäbchen. Du bist noch nicht registriert? 

Dann lass dich in der weltweit geführten Datenbank der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei aufnehmen. Sei dabei und scanne den QR-Code zur Registrierung oder registriere dich über www.dkms.de/benjamin und lass dir ein Registrierungsset nach Hause liefern. Den Wangenabstrich mit einem Wattestäbchen kannst du selbst durchführen.

Die Schülervertretung des Ludwig-Erhard-Berufskollegs freut sich über deine Unterstützung!

 

tempImageKoAeyP 

Alle 15 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Blutkrebs, darunter viele Kinder und Jugendliche. Blutkrebs ist der Sammelbegriff für eine Reihe schwerwiegender Erkrankungen des blutbildenden Systems. Ohne medizinische Behandlung führt er zum Tod. Chemotherapie ist die häufigste Form der Therapie, jedoch kann Blutkrebs nicht immer allein durch Chemotherapie überwunden werden. Eine Stammzelltransplantation ist für viele Patienten die letzte oder einzige Chance auf Leben. Dazu muss der passende genetische Zwilling gefunden werden. 

 

 

 2020 10 07 DKMS

 

Kollegen verabschiedet

Über drei Jahrzehnte haben sie viele Schülerinnen und Schüler unterrichtet und ausgebildet. Jetzt hieß es für Regina Wolf und Karl-Heinz Korbmacher Abschied nehmen von Kollegen und Freunden, vom Ludwig-Erhard-Berufskolleg.

 

2020 06 27 Verabschiedung alle 

 

Nach über 35 Jahren Schuldienst tritt Regina Wolf zum Ende dieses Schuljahres in den Ruhestand. Sie unterrichtete die Fächer Wirtschaftswissenschaften und Religion. Ihren unterrichtlichen Schwerpunkt hatte sie in den Bildungsgängen „Fachkraft für Lagerwirtschaft“ und „Groß- und Außenhandel“, die sie maßgeblich geprägt hat. Durch ihre ruhige, besonnene Art war sie bei den Schülerinnen und Schülern beliebt und im Kollegium anerkannt. Viele Schülerinnen und Schüler hat Frau Wolf zum beruflichen Abschluss und zur IHK-Prüfung geführt. 

 

Verabschiedung WOF-1

 

Karl-Heinz Korbmacher unterrichtete viele Jahre am Ludwig-Erhard-Berufskolleg u.a. das Fach Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Datenverarbeitung.  Viele Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Bildungsgängen hat Herr Korbmacher im Fach Informationswirtschaft / Datenverarbeitung unterrichtet und somit auf das Berufsleben vorbereitet.

 

2020 06 25 Korbmacher

 

Sabine Black und Frauke Brake verlassen ebenfalls das Ludwig-Erhard-Berufskolleg. Frau Brake wird zukünftig am Gymnasium Delbrück Spanisch und Französisch unterrichten. 

2020 06 26 Bracke

 

 

Frau Black unterrichtet nach den Sommerferien das Fach Religion am Helene-Weber Berufskolleg sowie am Gregor-Mendel-Berufskolleg.

 

2020 06 25 Black.jpg Kopie 

 

 

Am Standort Büren ist Christoph Springer in den Ruhestand verabschiedet worden. Er unterrichtete schwerpunktmäßig die Fächer Betriebswirtschaft mit Rechnungswesen und Informationswirtschaft in der Höheren Handelsschule. 
 
2020 08 14 AbschiedChristoph Foto1

Wir wünschen euch für die Zukunft alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Bis dahin!