Diese Frage stellen sich die meisten Jugendlichen, die kurz vor dem Eintritt ins Berufsleben stehen. Obwohl eine Vielzahl von Informationen zu den ca. 350 anerkannten Ausbildungsberufen zur Verfügung steht, fällt es den meisten Jugendlichen schwer, eine zufriedenstellende Entscheidung zu treffen. Am LEBK in Büren konnten nun 25 Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule an einem durch Lehrerin Patricia Müntefering organisierten Berufsorientierungstest teilnehmen, der speziell von der „geva“, der Gesellschaft für Verhaltensanalyse und Evaluation mbH mit Sitz in München entwickelt wurde. Geprüft wurden in drei Stunden die kognitiven Leistungen, berufsrelevante Schlüsselqualifikationen, die berufliche Motivations- und Interessenlage, soziale Kompetenzen sowie die Begabungen der Jugendlichen. Die Ergebnisse werden vor Ort bei der geva ausgewertet. Anschließend übermittelt die geva den Schülern persönlich eine schriftliche 24-seitige Auswertung, während die Schule eine anonymisierte Gruppenauswertung erhält. Für die Höheren Handelsschüler war dieser Test eine besondere Erfahrung und eine gute Orientierungshilfe in ihrem Berufsauswahlprozess.

 

2017 06-10 Berufsorientierung Büren