Den Schülern „Brücken bauen“, wenn sie von ihrer bisher besuchten Schule zu uns an das LEBK kommen, das hat sich die Arbeitsgruppe „Einführungsphase HH“ unter der Leitung von Patricia Müntefering auf die Fahnen geschrieben. Ziel des Konzeptes ist es, möglichst schnell aus den neuen Schülern ein Klassenteam zu bilden und gleichermaßen schon Eindrücke des Wirtschaftsgeschehens zu vermitteln, das in Form des Planspiels „Ben‘s Burger“ umgesetzt wurde.

Die Schüler planten dabei, wie viele Burger produziert werden sollen und zu welchem Preis sie verkauft werden. Wie im alltäglichen Leben hing der Absatz allerdings auch von der Konkurrenz ab, die am ersten Tag aus den Schülergruppen der eigenen Klasse bestand. Am zweiten Tag der Einführungsphase spielten die Jugendlichen eine etwas veränderte Version des Planspiels und konkurrierten dann aber mit ihren Parallelklassen. Schnell wurde der Zusammenhang zwischen Preis und Absatzmenge klar und dass Umsatz keinesfalls gleichzusetzen ist mit Gewinn. Ihrer Kreativität konnten die Jugendlichen freien Lauf bei der Erstellung eines Werbeflyers für ihr Klassenunternehmen lassen.

Wie gut die Klasse schon nach kurzer Zeit harmonieren kann, zeigte sich an dem Fröbelkran. Mithilfe dieses Teamkranes, der von den Schülern gemeinsam und in Einklang bedient werden musste, galt es, einen Holzturm abzubauen und an einer anderen Stelle wieder in möglichst kurzer Zeit aufzubauen. Neben dem Fröbelkran halfen auch weitere Teamspiele, ein selbstorganisiertes gemeinsames Frühstück sowie das Erarbeiten von Regeln im Sinne eines respektvollen Miteinanders, erste Brücken zu bauen.

Da einige Teamspiele als Wettbewerb ausgetragen wurden, konnte letztendlich die Klasse HH1b (Paderborn; Klassenlehrer Herr Militzer) und HH1l (Büren; Klassenlehrer Herr Hölscher) als bestes Klassenteam mit einer Urkunde sowie einem Pizza-Gutschein ausgezeichnet werden. Herzlichen Glückwunsch!

2017 09 13 EinführungsphaseHH1