LEBK vom Pädagogischen Austauschdienst ausgezeichnet

Ludwig-Erhard-Berufskolleg vom Pädagogischen Austauschdienst ausgezeichnet und für 2014 bestätigt!

europeanqualitylabe

Das Ludwig-Erhard-Berufskolleg ist für seine europäische Schulpartnerschaft „Europäische Online High School 2012-2013“ vom Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz mit dem europäischen und nationalen eTwinning-Qualitätssiegel ausgezeichnet worden. „Die europäische Schulpartnerschaft des Ludwig-Erhard-Berufskollegs zeigt, wie digitale Medien sehr gut in der Schule eingesetzt werden können: Nur mit einem Internetzugang haben die Paderborner Schüler eine hervorragende Schulpartnerschaft quer durch Europa auf die Beine gestellt und ihre Englischkenntnisse erweitert“, bewertet NRW-Bildungsministerin Sylvia Löhrmann (Die Grünen) die digitale Schulpartnerschaft.

2014 10 31 ETwinning  1

Unter Leitung von Lehrerin Nicole Broer haben die Schüler der Höheren Berufsfachschule im Alter von 15-19 Jahren auf einer geschützten Internetplattform mit Partnerschülern aus mehreren europäischen Ländern ihre Fremdsprache Englisch in direkter Kommunikation trainiert. Dazu nutzten sie Chats, Videokonferenzen, stellten sich gegenseitig englischsprachige Rätsel und präsentierten ihre Heimat in einem e-journal im Netz. Die Schule erhält eine Ehrentafel und ein Preisgeld in Höhe von 300 Euro.

QS 120x90px

QS 200x135px

Das eTwinning-Qualitätssiegel ist eine Auszeichnung, die von einer unabhängigen Jury aus Bildungsexperten vergeben wird. Die Jury begutachtet die Projekte nach Kriterien wie pädagogischer Innovation, Schüleraktivität sowie dem kreativen Einsatz digitaler Medien.

eTwinning ist ein Programm, mit dem Schulen in ganz Europa Schulpartnerschaften über digitale Medien und das Internet aufbauen. Als Teil des Programms für lebenslanges Lernen der Europäischen Union wirdeTwinning von der Europäischen Kommission und der Kultusministerkonferenz gefördert. Europaweit sind derzeit rund 100.000 Schulen bei eTwinning angemeldet und nutzen die eTwinning-Plattform für innovative Projektarbeit. Der PAD ist in Deutschland die Nationale Koordinierungsstelle für eTwinning. Er unterstützt die an eTwinning teilnehmenden deutschen Schulen durch Beratung, Fortbildung und Unterrichtsmaterialien.

Weitere Informationen finden Sie unter www.eTwinning.de

Antje SCHMIDT

Pädagogischer Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz

Nationale Agentur für EU-Programme im Schulbereich

Graurheindorfer Str. 157, D-53117 Bonn

Tel.: +49-228-501-254, Fax: +49-228-501-333

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.kmk-pad.org

 

 

eTwinning-Auszeichnungen

eTwinning-Auszeichnungen

Das eTwinning-Qualitätssiegel ist eine Auszeichnung, die von einer unabhängigen Jury aus Bildungsexperten vergeben wird. Die Jury begutachtet die Projekte nach Kriterien wie pädagogischer Innovation, Schüleraktivität sowie dem kreativen Einsatz digitaler Medien

eTwinning Qualitätssiegel werden an LehrerInnen verliehen, die herausragende eTwinning Projekte durchgeführt haben. Sie bestätigen, dass das Projekt einen bestimmten nationalen und europäischen Standard erreicht hat. Deshalb gibt es auch zwei Siegel: das Nationale Qualitätssiegel und das Europäische Qualitätssiegel.

Außerdem zeichnet die deutsche eTwinning-Koordinierungsstelle einmal im Jahr beispielhafte Internet-Projekte aus, die zeigen, wie die Zusammenarbeit zwischen Schulen in Europa gelingen kann. Alle Projekte, die in dem jeweiligen Schuljahr mit dem nationalen Qualitätssiegel gekürt wurden, gehen automatisch in das Auswahlverfahren für den Deutschen eTwinning-Preis ein. Eine weitere Bewerbung ist nicht erforderlich.

Eine unabhängige Expertenjury aus Mediendidaktikerinnen und Mediendidaktikern wählt Projekte aus, die aufgrund ihres kreativen Medieneinsatzes, der pädagogischen Innovation im Unterricht sowie der ausgeprägten Schülerkooperation überzeugen. Sie sollen einen lebendigen Fremdspracheneinsatz ermöglichen und Medienkompetenz fördern. (Quelle: www.etwinning.net und www.kmk-pad.org)

Dt eTwinning PreisAuch das Ludwig-Erhard Berufskolleg wurde bereits mehrfach vom Pädagogischen Austauschdienst mit dem deutschen und dem europäischen Qualitätssiegel für seine herausragenden eTwinning Projekte ausgezeichnet. Außerdem wurde das Ludwig-Erhard Berufskolleg bereits dreimal für den deutschen eTwinning Preis nominiert. Im Jahr 2013 landete es auf dem zweiten Platz, im Jahr 2014 auf dem dritten. Auch in diesem Schuljahr ist das Ludwig-Erhard-Berufskolleg wieder für einen deutschen eTwinning-Preis nominiert. Es bleibt abzuwarten, welcher Platz dieses Mal belegt werden kann.

Die erfolgreichsten Projekte der vergangenen Jahre waren

im Schuljahr 2012-2013 „The Online European Highschool“
im Schuljahr 2013-2014 „Linking Europe“ und
im Schuljahr 2016-2017 „Spagerita – a Young European Unity“

Spagerita - A Young European Unity

Schuljahr 2016-2017

“Spagerita - A Young European Unity”

Berufsschüler überzeugen Jury mit Projekt über Fremdsprachen-Projekt

 

Das Ludwig-Erhard-Berufskolleg ist für sein fächerübergreifendes Schulprojekt über europäische Lebenswelten ausgezeichnet worden. Es erhielt für „SPAGERITA - A Young European Unity“ von der Jury das eTwinning-Qualitätssiegel 2017 für beispielhafte Internetprojekte. Damit verbunden sind hochwertige Sachpreise und Urkunden zur Anerkennung.

Schulministerin Yvonne Gebauer gratulierte allen Preisträgerschulen des eTwinning-Qualitätssiegels und erklärte: „Die Digitalisierung eröffnet neue Freiräume für das Lernen in der Schule. So kann uns das Internet dabei helfen, auch über große Entfernungen hinweg an gemeinsamen Projekten zu arbeiten. Wie das konkret gelingen kann, haben die Schülerinnen und Schüler der ausgezeichneten Schulen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Das Qualitätssiegel ist der verdiente Lohn für ihr großes Engagement und ihren besonderen Ideenreichtum. Mein Glückwunsch richtet sich an alle, die zum Erfolg der Projekte beigetragen haben. Und ich möchte Ihnen sagen: Weiter so! Unser Land braucht kreative Köpfe und originelle Ideen.“

Im Projekt haben sich Schülerinnen und Schüler fächerübergreifend mit dem Thema „Europas Vielfalt“ beschäftigt. Die 17- bis 20-Jährigen stellten ihre Heimatstadt vor, sammelten mit großem Engagement Informationen über die Geschichte, über Sehenswürdigkeiten, Kunst und Kultur und beschrieben das Lebensgefühl, das sie mit ihrer Stadt verbinden. Sie tauschten sich mit ihren Partnerschülern in Italien und Spanien in Videokonferenzen aus, forderten einander mit Quizaufgaben heraus und veröffentlichten gemeinsam ein umfangreiches eJournal. Als gemeinsame Sprache nutzten die Projektpartner Englisch.

„Ein hervorragendes Projekt, bei dem die Jugendlichen nicht nur ihre Stadt besser kennenlernen, sondern auf spielerische Weise die Heimat ihrer Partnerschüler. Gleichzeitig erfahren sie, wie wichtig Englisch als Verbindungssprache ist und wie viel Spaß es machen kann, miteinander zu kommunizieren“, befand die Jury.

 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter:

https://twinspace.etwinning.net/24903/home

Eine Übersicht zu allen ausgezeichneten Projekten finden Sie hier:

www.kmk-pad.org/qs-2017

Antje Schmidt

Pädagogischer Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz

Nationale Agentur für EU-Programme im Schulbereich

Graurheindorfer Str. 157, D-53117 Bonn

Tel.: +49-228-501-254, Fax: +49-228-501-333

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.kmk-pad.org

 Spagerita Siegel

Spagerita  European Siegel

Spagerita Team

eTwinning - The Online European Highschool

eTwinning Siegel 2013Schuljahr 2012-2013
„The Online European Highschool“

Das Ludwig-Erhard-Berufskolleg ist für seine europäische Schulpartnerschaft „Europäische Online High School 2012-2013“ vom Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz mit dem europäischen und nationalen eTwinning-Qualitätssiegel ausgezeichnet worden. „Die europäische Schulpartnerschaft des Ludwig-Erhard-Berufskollegs zeigt, wie digitale Medien sehr gut in der Schule eingesetzt werden können: Nur mit TOEHS European Siegeleinem Internetzugang haben die Paderborner Schüler eine hervorragende Schulpartnerschaft quer durch Europa auf die Beine gestellt und ihre Englischkenntnisse erweitert“, bewertet NRW-Bildungsministerin Sylvia Löhrmann (Die Grünen) die digitale Schulpartnerschaft.

Unter der Leitung von Lehrerin Nicole Broer haben die Schülerinnen und Schüler der Höheren Berufsfachschule im Alter von 15-19 Jahren auf einer geschützten Internetplattform mit Partnerschülern aus mehreren europäischen Ländern ihre Fremdsprache Englisch in direkter Kommunikation trainiert. Dazu nutzten sie Chats, Videokonferenzen, stellten sich gegenseitig englischsprachige Rätsel und präsentierten ihre Heimat in einem e-journal im Netz. Die Schule erhält eine Ehrentafel und ein Preisgeld in Höhe von 300 Euro.

 

Bilder von der Preisverleihung in Stuttgart:

Preisverleihung Stuttgart 2013 1

Interview während der Preisverleihung zum deutschen eTwinning Preis (v.l. Schulleiter Rainer Naewe, Lehrerin Nicole Broer, Schüler Phillip Poth (Einzelhandelskaufmann) Timotheus Schneider (Industriekaufmann) beide ehemals HH2d SJ 2012/2013

Preisträgerinnen und Preisträger des deutschen eTwinning Preises 2013

Preisverleihung Stuttgart 2013 2

 

Preisverleihung Stuttgart 2013 3

Die Ministerin für Schule und Weiterbildung, Sylvia Löhrmann auf der Didacta in Stuttgart im Gespräch mit den Preisträgerinnen und Preisträgern des deutschen eTwinning-Preises 2013